Die besten Content-Planungs-Tipps: Wie 6 erfolgreiche Online-Unternehmer immer neue Content-Ideen finden

Hast du dich schon mal gefragt, wie es erfolgreiche Online-Unternehmer hinbekommen, immer regelmäßig neuen Content zu veröffentlichen? Und damit irgendwie überall sichtbar zu sein?

Ohne Content-Planung würde das bei keinem auf Dauer funktionieren. Deshalb habe ich mal sechs bekannte Online-Marketing-Experten nach ihren besten Content-Planungs-Tipps gefragt.

In diesem Blogartikel erfährst du, wie sie es schaffen, regelmäßig gute Inhalte für ihren Blog, Videos und Social Media zu planen. Danach weißt du, wie ihre Content-Ideen entstehen und welche Tools sie nutzen.

Die besten Content-Planungs-Tipps von bekannten Online-Marketing-Experten

Marike Frick, Mediencoach und Journalistin, wasjournalistenwollen.de

Content-Planungs-Tipp von Mediencoach Marike Frick„Wie ich auf Content-Ideen komme? Indem ich Fragen stelle. Zwei Beispiele: In meinem Einstiegs-Freebie, einem kostenlosen 10-Tages-Training, frage ich die Teilnehmer an Tag 5: Was ist derzeit dein größtes Problem in Bezug auf Pressearbeit?

Die Antworten notiere ich mir in Trello und baue so eine Datenbank an „Schmerzpunkten“ auf. Dieselbe Frage stelle ich jedem, der in meine Facebook-Gruppe eintreten will.

In Trello halte ich auch „Blitz-Ideen“ fest, dir mir zwischendurch kommen. Immer, wenn ich mich dann an Content mache und mir nichts einfällt, schaue ich da rein. Außerdem schaue ich immer: Was will ich in ein, zwei Monaten verkaufen? Dann muss der Content in Blog und Newsletter thematisch darauf hinführen.“

Claire Oberwinter, Facebook-Marketing-Expertin, claireoberwinter.com

Content-Planungs-Tipp von Facebook-Expertin Claire Oberwinter„Meist generieren sich meine Ideen für Inhalte entweder durch Fragen in meiner Facebook-Gruppe oder auf meiner Facebook-Seite, durch neue Funktionen, die Facebook herausbringt und die ich gerne erklären möchte. Oder ich habe beim Spazierengehen, beim Yoga oder irgendwo anders eine Eingebung für ein Thema.

Sobald ich ein Thema habe, streue ich es entsprechend auf allen Kanälen – Crossposting ist hier das Stichwort! Und anschließend verwende ich meine Inhalte auch immer weiter, indem ich beispielsweise aus einem Beitrag mit „9 Tipps für …“ neun einzelne Facebook-Beiträge machen. Auf Content-Repurposing und -Recycling sollte man auf keinen Fall verzichten!“

Trajan Tosev, Instagram-Marketing-Experte, trajantosev.com

Content-Planungs-Tipp von Instagram-Marketing-Experte Trajan Tosev„Instagram ist die Plattform, auf der ich am aktivsten bin. Meine Postings sind allerdings nicht ,aus dem Leben gegriffen‘, sondern ich sehe meine Instagram-Seite als eine Art Mini-Blog. Um regelmäßig Content veröffentlichen zu können, habe ich zu jedem Zeitpunkt mindestens fünf bis sechs Content-Ideen in einer Notiz auf meinem Smartphone.

Das können Fragen sein, die mir die Community stellt, Dinge, über die ich gerade nachdenke oder Inspiration von anderen Quellen. Jedes Mal, wenn ich denke ,Das ist ein cooles Thema‘, notiere ich es mir schnell. Ob daraus tatsächlich ein Posting, ein Blogartikel oder Video wird – das entscheide ich später.

Außerdem nutze ich das Planungstool Planoly, um meine Beiträge bei Instagram vorauszuplanen. Ähnlich wie mit den Notizen habe ich auch hier mindestens zehn Fotos, die darauf warten, gepostet zu werden. Das erleichtert mir die Content-Erstellung enorm.“

Alexandra Polunin, Pinterest-Marketing-Expertin, alexandrapolunin.com

Content-Planungs-Tipp von Pinterest-Marketing-Expertin Alexandra Polunin„Die besten Content-Ideen kommen mir, wenn ich gar nicht aktiv auf der Suche bin, sondern was völlig anderes mache: Kundenprojekte betreuen, auf Instagram stöbern, mit den Kindern Star Wars gucken.

Damit diese Geistesblitze nicht flöten gehen, nutze ich seit mehr als zwei Jahren das Tool Evernote. Hier habe ich mir einen separaten Ordner angelegt, in dem ich ausschließlich Ideen für Blogartikel und Insta-Posts sammle. So habe ich immer genügend Futter, wenn es an die eigentliche Content-Planung geht.“

Sebastian Riehle, Facebook- und Messenger-Marketing-Experte, socialmedia-doktor.de

Content-Planungs-Tipp von Socialmedia Doktor Sebastian Riehle„Am wichtigsten ist es, regelmäßig Content zu liefern. Da Social Media aber so viel Zeit frisst, ist Effizienz gefragt. Ich plane Content in verschiedenen Kategorien, die zeitversetzt auf allen gewünschten Netzwerken nach einem vorgegebenen Muster ausgespielt werden.

Für neue Evergreen-Blogartikel stelle ich zum Beispiel alle benötigten Social-Media-Posts für die nächsten Monate gleich mit fertig. Das Einpflegen in WordPress und im Social-Media-Tool Buffer übernimmt dann meine Assistentin.“

Birgit Quirchmayr, Live-Video-Expertin, birgitquirchmayr.com

„Ich habe eher einen unkonventionellen Ansatz. Ich lege den Termin fest und dann entsteht das Thema, je näher der Termin rückt. Im Fokus sind dabei natürlich meine Online-Produkte und hilfreiche Themen rund um die Herausforderungen meiner Kunden.

Da ich selbst als Online-Business-Inhaberin von vielen Themen betroffen bin, nehme ich auch meist Themen, die bei mir gerade wichtig sind oder zu denen ich Fragen bekommen habe.“

 

Du siehst: Jeder dieser Online-Marketing-Experten hat zwar seine ganz eigene Strategie. Aber alle sammeln ihre Content-Ideen an einem Ort, nutzen ihren einmal erstellten Content mehrfach und verwenden Planungstools zum Vorausplanen.

Lies hier weiter: Wie dir ein Redaktionsplan bei deinem Content-Marketing hilft

Willst du regelmäßig Contentplanungs- und Schreib-Tipps für dein Online-Business?

Hol dir meine besten Inhalte in dein Postfach!

HER DAMIT

1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.